28. August 2014 Gewandhaus-Magazin

Drucken


Interview "Unsere Revolution war anders"

140828 GWHM Leipzig Heft 84 kleinZum 20. Jahrestag der friedlichen Revolution kam der Europaparlamentarier Werner Schulz nach Leipzig und hielt im Gewandhaus eine fulminante Festrede. Fünf Jahre später besuchten wir den Bürgerrechtler in seinem Haus in der Uckermark und fragten ihn:

(Interview mit Werner Schulz im Abdruck des Gewandhaus-Magazin (pdf))


24. Juli 2014 GASTBEITRAG

Drucken


Stern "Ein Zar ohne Skrupel"

Wladimir Putin will ein konservatives Gegen -Europa bauen. Für den Abschuss von MH17 ist er politisch verantwortlich. Wir müssen ihn stoppen.
Gastbeitrag von Werner Schulz


25. Mai 2014

Drucken


Thüringer Allgemeine "Proschenko liegt vorn"

Bei den Präsidentschaftswahlen in der Ukraine liegt nach letzten Hochrechnungen der Schokoladenfabrikant Pjotr Poroschenko mit rund 55 Prozent deutlich vor Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko und könnte die Abstimmung im ersten Wahlgang für sich entscheiden. In den Regionen Donezk und Luhansk war eine Wahl kaum möglich. Prorussische Separatisten hatten zum Teil unter massiver Gewalteinwirkung eine Abstimmung verhindert.

In Kiew beobachtete der grüne Europaabgeordnete Werner Schulz als Sprecher des Europäischen Netzwerkes einheimischer Wahlbeobachter die Abstimmung.


22. Mai 2014

Drucken


Interview taz "Bosporus dicht machen"

Der Grüne Europa-Abgeordnete Werner Schulz ärgert sich jetzt, dass er aus dem Parlament aussteigt. Er fordert, härter gegen Putin vorzugehen.

09. Mai 2014

Drucken


DLF "Putin hat ein Lippenbekenntnis abgeliefert"

Logo DLFDer Westen müsse dem russischen Präsidenten Wladimir Putin nun endlich etwas entgegensetzen und ihn zur Räson bringen, so der Grünen-Politiker Werner Schulz im Interview im Deutschlandfunk. Putins Aufruf an die Separatisten, das Referendum nicht abzuhalten, sei ein Lippenbekenntnis.

17. Mai 2014

Drucken


Interview Tagesspiegel "Wir haben Putin unterschätzt, den Gewalttäter"

140518 TSP Interviewfoto WErner SchulzDer Grünen-Europapolitiker Werner Schulz sprach mit dem Tagesspiegel über die Krise in der Ukraine, Gysis "verlogenen" Antifaschismus und seinen Abschied aus der Politik.

08. Mai 2014

Drucken


Studio Friedman "Ist Putin ein Kriegstreiber?"

140508 FriedmanDer Ukraine droht der Bürgerkrieg: Im Osten des Landes toben Kämpfe zwischen ukrainischen Truppen und prorussischen Separatisten. Welche Lösungen gibt es, um Putin, die Ukraine und den Westen an den Verhandlungstisch zurückzubringen, die Spannungen zu entschärfen und einen Krieg in Europa zu verhindern? Darüber diskutierten am 8.Mai 2014 Michel Friedman mit Werner Schulz (Bündnis 90/Die Grünen) und Alexander Sorkin, Journalist beim russischen Radiosender "Stimme Russlands". Sendung nachverfolgen